Aspidoras poecilus

Aufruf: Gesucht wird Aspidoras poecilus!

von Erik Schiller, Neumarkt – erhalten am 18.03.2010

Aspidoras poecilus <br> © Ingo Seidel

Aspidoras poecilus © Ingo Seidel

Ausgenommen Aspidoras pauciradiatus, gehören Schmerlenpanzerwelse der Gattung Aspidoras nicht zum Standardangebot im Zoofachhandel. Mehrere Arten, die wir in der IG BSSW pflegen, sind von Privatreisenden mitgebracht und viele Jahre von einen kleinen Kreis Aquarianer gepflegt und vermehrt worden. Obwohl einige Arten als sicher gegolten hatten und eigentlich genügend Jungfische im Umlauf gebracht wurden, kommt es immer wieder vor, dass einige Arten aquaristisch „aussterben“.

Arten wie zum Beispiel Aspidoras eurycephalus, Aspidoras microgalaeus und Aspidoras depinnai sind jetzt wieder sicher, auch Aspidoras spilotus und Aspidoras sp. C118 gelten als gesichert. Leider sieht es bei Aspidoras poecilus nicht so gut aus. Durch die Anfrage einiger Aquarianer aufmerksam geworden, versuchte ich herauszufinden wer noch Aspidoras poecilus pflegt. Leider Fehlanzeige!

Da sich die Arten untereinander sehr leicht kreuzen können habe ich, wie auch andere Aquarianer, nicht die Möglichkeit mehrere Arten gleichzeitig zu pflegen. So ist bei jeden die Anzahl der zu pflegenden Welse begrenzt.

Deshalb hier noch mal mein Aufruf an dieser Stelle: Wenn noch jemand Aspidoras poecilus besitzt, bitte bei mir (E-Mail: erik.schiller(at)ig-bssw.org) melden. Ich werde dann einige Zuchtgruppen vermitteln und zusammenstellen, um diese wunderschöne Art in unseren Aquarien wieder zu sichern.