Bolivien

RG Nordbayern: Einmal pro Jahr – Bolivien

Nachdem das letzte Treffen der RG Nordbayern die JHV in Herzogenaurach war, stand wieder eine turnusmäßiges Treffen zu gewohnter Zeit am gewohnten Ort an. Die Mitglieder freuten sich schon länger auf den Termin, war doch der IG-Leider Daniel KONN-VETTERLEIN mit einem seiner Lieblingsthemen zu Gast: Bolivien – oder besser „Messerfisch zum Frühstück und Spatelwels zum Abendessen – Bolivien 2015“. Weiterlesen

Ein paar „Schwimmfische“ aus Bolivien

Eigentlich wollte ich nur um eine Bestimmung bitten, aber wie das nun mal so ist: Es gibt nichts mehr umsonst. Also wurde ich direkt gefragt, ob ich denn nicht auch mal einen kleinen Bericht für den Report über die Salmler schreiben könne, die mir da ins Netz gegangen waren. „Bericht über Salmler, bitte was?“

Weiterlesen

RG Nordbayern: Kebap und Bolivien

Daniel Konn-Vetterlein hat sich wieder für die RG Nordbayern angemeldet. So recht wollte er wohl nicht rausrücken was es denn für einen Vortrag gibt, denn auf der IG-BSSW RG Nordbayern Seite stand nur: „“Wunschvortrag – Vortrag nach Wunsch der Anwesenden”, Daniel Konn-Vetterlein, Vortrag“

Weiterlesen

Kennt jemand diesen Salmler?

Kleiner Salmler aus dem nördlichen Bolivien

Kleiner Salmler aus dem nördlichen Bolivien

Aus Bolivien habe ich den hier abgebildeten kleinen Salmler mitgebracht. Die Tiere kamen in relativ großen Schwärmen von 500 bis 5000 Exemplaren in einem größeren Bach in der Umgebung von Porvenir vor. Zunächst dachte ich, es seien Jungfische einer ebenfalls dort vorkommenden größeren Astyanax-Art, aber Wolfgang Staeck überredete mich, doch Tiere mitzunehmen.

Die Tiere überstanden die weitere Reise sehr gut und ohne Ausfälle und kamen in guter Kondition Ende September 2007 in Berlin an. Die Nachzucht gelang im Sommer 2008 und seit dieser Woche schwimmen Nachzuchten der Nachzuchten in Berlin.

Kleiner Salmler aus dem nördlichen Bolivien

Kleiner Salmler aus dem nördlichen Bolivien

Die Tiere werden ca. 22 bis 28 mm lang und sind im Aquarium etwas scheu und auch nicht so leicht nachzuziehen (und zu photographieren). Martin Hoffmann hatte zunächst auf die Art Bryconella pallidifrons getippt. Ich hatte diese Art allerdings noch nie lebend gesehen und kann dazu leider nix sagen.

Kennt jemand den wissenschaftlichen Namen der Art oder hat jemand mehr Informationen zu der Art?

beste Grüße

Stefan

Neuer Fundort von Hyphessobrycon elachys WEITZMAN, 1984

von Wolfgang Staeck, Berlin – erschienen im BSSW Report 1-2007

Hyphessobrycon elachys

Hyphessobrycon elachys

Jedes Jahr nutzen viele Aquarianer ihren Urlaub, um in die Heimatländer der von ihnen im Aquarium gehaltenen Arten zu reisen. Dort betreiben sie in den natürlichen Lebensräumen ihrer Pfleglinge Studien und fangen auch Fische. Im Allgemeinen sind derartige Reisen natürlich mit Vermutungen darüber verknüpft, welche Arten in dem ausgewählten Reiseland zu fangen sind. Ein besonderer Reiz besteht für mich jedoch darin, dass ich bisher ausnahmslos auch Fische gefangen habe, an die ich vorher gar nicht gedacht habe. Manchmal liegt das daran, dass die Fundortangaben für viele Aquarienfische noch lückenhaft sind. Weiterlesen