Report

IG BSSW-Tipps: Glaslaufleisten aus Glasstäben

Die meisten Aquarianer benutzen Abdeckscheiben auf Ihren Aquarien. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Sie verhindern, dass zu viel Wasser verdunstet, sparen Energie und ein Herausspringen der Fische wird ebenso vermieden. Auch wenn dies bei vielen Arten vielleicht eher selten vorkommt, es ist leicht vermeidbar und daher umso ärgerlicher.

Weiterlesen

IG BSSW-Tipps: Abstandhalter

Manchmal sind die einfachsten Dinge eben auch die besten! So auch in diesem Fall. Um jungen Harnischwelsen Rückzugsmöglichkeiten zu bieten, nutzt der gelernte Fliesenleger Björn GEISSLER aus Dürrwangen eben einfach Fliesen.

Weiterlesen

Report 2/2010

BSSW-Report 2-2010 TitelbildDer neueste Report ist auf dem Weg in Eure Briefkästen. Und da heute eh nichts Bemerkenswertes läuft, die deutschen Fußballer von den Australiern auf die Heimreise vorbereitet werden und nicht jeder ein Fan von „Polizeiruf 110“ ist… wird hier – heute Abend um 20:30 Uhr – ein Artikel aus dem Report für die interessierten Besucher online gestellt:

Ellopostoma mystax, eine seltene Schmerle (Cobitoidea, Ellopostomatidae) von Jens Kühne, Nakhon Sri Thammarat/Thailand & Gerhard Ott, Flensburg.

Unter anderem bekommen die Futterselbstversorger zwei interessante Artikel zu lesen, die Diskussionen  über Boraras merah/brigittae sollten nun eigentlich zu einem Ende finden. Und der Rest der Artikel ist ebenfalls sehr lesenswert. Das vollständige Inhaltsverzeichnis des Report 2-2010  ist >>>hier<<< zu finden.

Report 1/2010

Titelseite BSSW-Report 1-2010 FrontseiteWas gibt es Neues auf ig-bssw.org? Wie unschwer zu erkennen ist, wurde schon vor Ostern der erste BSSW Report des Jahres 2010 ausgeliefert. Mittlerweile sollten selbst unsere Mitglieder im Ausland Ihr Exemplar in Händen halten. Alle Interessierten finden hier einen kurzen Auszug aus dem Copella-Artikel – ein toller Artikel über spannende Salmler – von Stefan K. Hetz und Hans Jürgen Körner online. Außerdem befindet sich das Inhaltsverzeichnis des aktuellen Heftes unter dem Menüpunkt BSSW-Report.

Außerdem bietet Erik Schiller unter Suche/Biete einige Aspidoras sp. Black Fin an.

Report 4/2009

Titelbild Report 4-2009

Titelbild Report 4-2009

Der BSSW-Report 4-2009 ist auf dem Postwege zu Euch unterwegs, bei vielen Mitgliedern sollte dieser heute schon eingetroffen sein.  Titelseite und Inhaltsverzeichnis findet Ihr an gewohnter Stelle unter dem Menüpunkt „BSSW Report -> Jahrgang 2009“. Außerdem befindet sich in dem Umschlag noch die vierte Ausgabe des BSSW Spezial zu den 1. Internationalen L-Wels-Tagen und die internen „Mitteilungen der Internationalen Gemeinschaft Barben-Salmler-Schmerlen-Welse e.V.“. Jene Mitglieder, welche auch die Jahres-CD bestellt haben, erhaltenweiterhin 13 qualitativ hochwertige Bilder von Fischen aus allen vier Fischgruppen, eine Übersichtsdarstellung, eine Powerpointpräsentation mit den eingebundenen Bildern, die BSSW Report Literaturzitate (in den Formaten Word-doc, biblioscape, xml, rtf und ris) … sowie 36 PDF-Dateien (248MB) mit allerfeinstem aquaristischem Lesestoff.

Ich erinnere nochmal an die, mit dem Report 3-2009 eingeführte Neuerung: Es wird der interessierten Allgemeinheit nur noch ein sehr kurzer Teaser-Text von ungefähr 100 Worten zur Verfügung gestellt. Zugriff auf den vollständigen Artikel erhalten ausschließlich die Mitglieder der Internationalen Gemeinschaft BSSW, sofern diese auch hier auf der Seite registriert sind.

Die Begründung für diesen Schritt könnt Ihr >>>hier<<< nachlesen.

Sind hier BSSW-Mitglieder angemeldet, welche noch nicht auf die Exklusivinhalte zugreifen können – beispielsweise die interne Suche/Biete Seite – so bitte ich um kurze Nachricht. Nach Abgleich mit der aktuellen Mitgliederliste schalte ich Euch frei.

Ich vergaß fast zu erwähnen: Das neue Label der Jahres-CD wurde, wie auch schon das Logo der IG, von Michael Januskevicius entworfen.

Echtheitszertifikate für Hypancistrus sp. (L 236)?

von Ingo Seidel, Seefeld – erschienen im BSSW Report 3-2009

Dieser vermutliche Hypancistrus sp. (L 66) wurde bei Vitoria do Xingu gefangen.

Dieser vermutliche Hypancistrus sp. (L 66) wurde bei Vitoria do Xingu gefangen.

Haben Sie Interesse an Echtheitszertifikaten für Ihre L 173 oder L 236? Die Arbeitsgruppe L-Welse der IG-BSSW hat dafür nun einen Sachverständigen eingestellt, der derartige Bescheinigungen gegen eine geringe Gebühr ausstellt.

Um den ganzen Beitrag sehen zu können müssen Sie sich mit Ihrem Mitglieds-Konto an der Webseite anmelden.

Wäre es nicht schön, wenn das wirklich wahr wäre und ich Sie nicht nur mit einer reißerischen Überschrift und Einleitung dazu bewegen wollte, diesen Artikel zu lesen? Wenn Sie bereits bis hier gelesen haben, hat es aber ja offensichtlich geklappt. Leider muss ich mich aber nun entschuldigen, denn der von uns eingestellte Sachverständige hat gleich wieder gekündigt, weil er von dem ersten Züchter, dem er bescheinigt hat, dass er beim Kauf reingelegt wurde, verklagt worden ist.

Abweichend gefärbter L 66 (Import Firma OF-Aquaristik)?

Abweichend gefärbter L 66 (Import Firma OF-Aquaristik)?

Manchmal glauben die Leute offensichtlich, dass ich ein solcher Sachverständiger sei, denn wie ist es anders zu erklären, dass kaum eine Woche vergeht, in der ich nicht irgendwelche Bilder zugeschickt bekomme mit der Bitte um Identifizierung eines schwarz-weiß linierten Hypancistrus. Wenn ich für jede Antwort auf eine solche Anfrage einen Euro bekommen hätte, wäre meine nächste Fangreise jetzt schon finanziert. Leider gelten für diese Hypancistrus jedoch etwas andere Regeln als für die meisten anderen Fische und es gibt bei der Identifizierung nicht nur Schwarz oder Weiß sondern auch noch jegliche Stufen von Grau dazwischen. Deshalb muss ich häufig sagen, es könnte dieser oder jener Fisch sein, was natürlich für die meisten Aquarianer unbefriedigend ist (für persönliche Befriedigung sind Sie bei mir aber ohnehin an der falschen Adresse!). Weiterlesen