Stefan K. Hetz

RG Berlin: Gemeinsamer Besuch der RGs FFC, BSSW und IGL im AquaDom Berlin

Am Samstag, den 28.2.2015 gab es einen gemeinsamen Besuch der Regionalgruppen des Freaky Fish Club (FFC), der Internationale Gemeinschaft Barben Salmler Schmerlen Welse (BSSW) und der Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische (IGL) im AquaDom Berlin mit einer exklusiven Führung mit Blick hinter die Kulissen.

Weiterlesen

RG Aachen: Jahresrückblick 2014

Das Jahr 2014 der Regionalgruppe Aachen im Rückblick

Wie in den Jahren zuvor, konnten wir auch in 2014 einige namhafte Referenten für Vorträge gewinnen. Die RG Aachen ist bekannt für die sehr breit gefächerten Interessensgebiete ihrer Mitglieder, was sich immer auch in den Themen der Vorträge wiederspiegelt.

Weiterlesen

IGL und IG BSSW Tagung in Altleiningen vom 2. – 5.10.2014 – Programm

Die Versammlung in Alleinigen rückt immer näher und so einige dürften schon nach einem Programm gesucht haben. Jetzt kann Euch geholfen werden…

Weiterlesen

IGL und IG BSSW Tagung in Altleiningen vom 2. – 5.10.2014

Ort

Jugendherberge Altleinigen
Burg 1
67317 Altleiningen

Die moderne Burg-Jugendherberge Altleiningen in historischem Burgambiente und mit öffentlichem Freibad im Burggraben liegt über dem Leininger Land mit Blick über das Tal und den Ort. Altleiningen liegt im herrlichen Leininger Land, einem Ausläufer des Pfälzerwaldes, am Beginn der Deutschen Weinstraße. Die Zimmer haben Hotelstandard, eigene Bäder und sind gut ausgestattet. Auch Handtücher sind vorhanden.

Weiterlesen

Ein fast vergessener Klassiker – Hyphessobrycon heterorhabdus (Ulrey, 1894)

von Stefan K. HETZ, Berlin – Erschienen im BSSW-Report 2-2009

Hyphessobrycon heterorhabdus, der Dreibandsalmler

Hyphessobrycon heterorhabdus, der Dreibandsalmler

Hyphessobrycon heterorhabdus stand seit meiner Kindheit – und das ist schon eine geraume Zeit her – auf meiner Wunschliste. Seit ich im Alter von 14 Jahren die Art einmal auf dem Einband eines kleinen Büchleins (JOCHER 1968) gesehen hatte, wusste ich, dass ich diesen Fisch irgendwann einmal haben (und züchten) wollte. Nun bin ich ein recht geduldiger Mensch; keiner der „dringend“ irgendeine Art sucht und dafür Hunderte von Kilometern zurücklegt. Oft löst sich das Problem ganz von allein, auch wenn es, wie bei H. heterorhabdus, mehr als zwanzig Jahre dauert.

Die Salmlerart wurde schon vor mehr als 110 Jahren beschrieben (ULREY 1894). Aber erst etliche Jahre später (ARNOLD 1939) wurde die Art gesammelt und für die Aquaristik verfügbar gemacht, obwohl H. heterorhabdus nach Aussagen von Eggeling schon um 1905 in Hamburg eingeführt worden sein soll (EGGELING 1956). In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts war die Art dann dauernd im Standardangebot des Aquaristikfachhandels zu finden, obwohl ihre Nachzucht als schwierig galt (NACHSTEDT und TUSCHE 1950, VOGT 1959, JOCHER 1968). Wie auch immer, in den späten 70er Jahren des vorherigen Jahrhunderts waren keine Tiere mehr im Handel zu bekommen, auf jeden Fall nicht in Ober- und Mittelfranken. Auch die deutschen Bezeichnungen für den Fisch waren nicht immer einheitlich. Von „Flaggensalmler“ über „falscher“ und „echter Ulrey“ (nach dem Erstbeschreiber) bis hin zum mittlerweile gebräuchlichsten Namen „Dreibandsalmler“ war alles vertreten. Weiterlesen