Schmerlen

Mesonoemacheilus triangularis (DAY 1865)

aus dem Report 01/2018

In der Gattung Mesonoemacheilus finden sich farblich recht attraktive Schmerlen, von denen bisher die Arten M. triangularis, M. guentheri und M. petrubanarescui importiert worden sind. Eine kurze Zusammenstellung mit Abbildungen der Arten findet sich bei SEIDEL (2012). M. triangularis, für die der Name Batikschmerle etabliert ist, ist wohl die attraktivste Art der Gattung. Weiterlesen

Weitere Schmerlen in Myanmar – Teil 2: Von Hsipaw nach Magwe

von Dr. Rainer Hoyer, Leipzig, erhalten am 17.09.2012
Auf dem Rückweg von Hsipaw nach Mandalay bogen wir in der Stadt Kyaukme in Richtung Mogok ab. Unser Fahrer Tan Thun sagte uns schon, dass wir nicht bis Mogok fahren könnten, denn dort sei Sperrzone. Ähnliches hatte uns bereits Tin Win in Yangon mitgeteilt. Wir wollten einfach so weit fahren, wie es möglich sein würde. Bereits nach 15 Kilometer stießen wir auf einen interessanten Bach (Abb. 1) mit kristallklarem Wasser. Er war recht flach, durchsetzt mit einzelnen Kolken, floss jedoch ziemlich rasch. Er hatte eine Breite von ungefähr 20 Metern und zeigte einen grobkiesigen Untergrund, durchsetzt mit zahlreichen größeren, rund geschliffenen Steinen und Felsbrocken.

Weiterlesen

Zuchtprogramm: Yaoshania pachychilus – Panda Schmerle

erhalten am 13.05.2013, von Hans Beiderbeck

Die Webseite my-fish.org hat in Zusammenarbeit mit Aquarium Dietzenbach ein Zuchtprogramm für die Pandaschmerle ins Leben gerufen. Dabei werden mehrere Zuchtgruppen verlost, um die man sich bewerben kann. Näheres findet man hier:

http://my-fish.org/zuchtprogramm/zuchtprogramm-aktion/